Erster Meistertitel bei den Landeseinzelmeisterschaften

Nach einem langen Wettkampftag kehrten die 13 Ju-Jutsu Wettkämpfer des Goshin-Dojos vom Helmstedter Sportverein erfolgreich mit insgesamt 12 Medaillen und einem 5. Platz von den Landeseinzelmeisterschaften aus Delmenhorst zurück. Philine Iser trat in der Altersklasse U10 bis 36kg an und holte den ersten Landesmeistertitel für den HSV. Aber es sah erst gar nicht so aus. Kurz vor Kampfbeginn verletzte sie sich und musst nun gehandikapt ins Turnier starten. Scheinbar störte sie das aber nicht weiter, denn sie schlug ihre erste Gegnerin klar mit 27:7 Punkten. Im finalen Kampf machte Philine mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess. Nach gut einer Minute Kampfzeit entschied sie alle drei Parts für sich und gewann durch technische Überlegenheit 14:0 und die Meisterschaft in dieser Klasse! Tjark Rose, in der Klasse U10 bis 27kg hatte einen schwierigen Start. Seine ersten beiden Kämpfe verlor er sehr unglücklich. Aber dann legte er richtig los, gewann seine beiden nächsten Kämpfe mit 14:0 und gewann so noch die Bronzemedaille. Till Lampe, auch in der U10 Klasse aber bis 38kg, verlor seinen ersten Kampf recht deutlich. Doch auch er steigerte sich, gewann den entscheidenden Kampf 10:7 und sicherte sich so die Bronzemedaille. Niklas Bartninkat ging sehr konzentriert und hochmotiviert in seinen Wettkampf der U12 bis 42kg. Hier zeigte er eine überragende Leistung und sicherte sich die Vizemeisterschaft. Er gewann seine ersten drei Kämpfe klar und deutlich und konnte so um die Goldmedaille kämpfen. Hier bot er wieder sehr gute Leistungen, konnte sich aber leider nicht entscheidend durchsetzen und verlor den Finalkampf sehr knapp mit 7:10. Henry Lai bot in der U12 bis 38kg auch eine gute Leistung, verlor nur gegen den späteren Sieger und konnte so die Silbermedaille gewinnen. Seine Schwester Xiao Tong Lai musste leider eine Gewichtsklasse höher in der U15 bis 40kg antreten. Hier zeigte sich, warum es Gewichtsklassen gibt. Mit etwa 7kg weniger Gewicht als ihre Gegnerinnen zog sie, wenn auch knapp, des Öfteren den Kürzeren, konnte aber die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Kea Schrenke konnte ihre guten Leistungen aus dem Vorjahr wiederholen und wurde wieder Vizemeisterin in der U15 bis 48 kg Klasse. Im Kampf um den Einzug ins Finale musste Kea in die Verlängerung und gewann diesen Kampf dann doch noch mit 7:4. Eigentlich hätte sie den Meistertitel verdient gehabt, da sie besser als ihre Finalgegnerin war. Nur durch eine zu harte Fußtechnik zum Kopf und die dadurch vergebenen zwei Strafpunkte verlor sie dieses Finale. Amélie Conring hatte in ihrer Gruppe gleichwertige Gegnerinnen. In ihrem ersten Kampf gewann Amélie knapp mit 9:8, im zweiten Kampf verlor sie nur mit einem Punkten 4:5.

Im Finale traf sie auf ihre erste Gegnerin wieder. Diesmal unterlag Amélie leider, aber dennoch Platz 2 und Silber. Leon Schrader erwischte mal wieder eine extrem schwere Gruppe in der U15 bis 50kg Klasse. Hier zeigte sich ganz klar, dass diese Gegner noch eine Nummer zu groß für Leon waren. Aber es reichte in der Endabrechnung für einen passablen 5. Platz. In Robert Markmanns Gruppe, U18 bis 50kg, waren nur Kämpfer aus dem Landeskader gemeldet. Trotzdem zog er sich beachtlich aus der Affäre und wurde Zweiter und mit der Silbermedaille belohnt. Mathilda Stadach bot in der U18 bis 60 kg-Klasse wie schon bei der Regionaleinzelmeisterschaft eine tolle Leistung. In einem starken Teilnehmerfeld konnte sie zwei Siege für sich verbuchen und wurde hervorragende Bronzemedaillengewinnerin! Für Hanna Drexler kam es Knüppeldicke. Sie durfte mit Athletinnen aus dem Landeskader kämpfen. Hier zeigte sie sich gut vorbereitet und fuhr viele Punkte durch ihre guten Schlag- und Tritttechniken ein und wurde mit der Silbermedaille belohnt. Den Schlusspunkt setzte Jannis Kninider in der U18 bis 60kg-Klasse. Hier hatte er im ersten Kampf gleich den amtierenden Norddeutschen Meister vor der Brust. Jannis zeigte sich wenig beeindruckt und verlor nur knapp. Im späteren Kampf um Platz 3 konnte er klare Treffer setzen und gewann das kleine Finale mit 12:5 Punkten!

Durch die guten Leistungen haben sich 6 Sportler des HSV ab der Altersklasse U15 für die Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Die Wettkampftrainer Andreas Oeft, Roman Rose und Dirk Thielemann war mit den Leistungen ihrer Sportler äußerst zufrieden und freuen sich mit ihnen auf die Norddeutschen Meisterschaften am 9. Mai 2015 in Einbeck!

Training

Kinder (6 - 12)

Dienstag und Donnerstag
17.15 Uhr - 18.45 Uhr

Jugendliche und Erwachsene (ab 13)

Dienstag und Donnerstag
19.00 Uhr - 20.30 Uhr

 
 
Goshin-Dojo Ju-Jutsu in Helmstedt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.