Regionale Einzelmeisterschaften Süd 2014

Am 1.März hatten die Wettkämpfer ihren ersten großen Auftritt auf der Wettkampfbühne, die Regionaleinzelmeisterschaften in Lengede. Sichtlich aufgeregt fuhren wir in einem Tross mit Trainern, Wettkämpfern und Eltern Samstagmorgen um 7.30 Uhr Richtung Lengede.
Da wir relativ früh da waren, bleib noch genügend Zeit zum Wiegen und Smalltalk mit anderen Trainern und Kämpfer. Durch ein defekt der elektronischen Anlage fingen die Kämpfe ein Stunde später an! Durch diese Warterei wurde die Nervosität der Wettkämpfer noch schlimmer. Sie wollten auf die Matte.
rem-1 2014
Um 10.45 Uhr war es dann soweit. Niklas musste gleich als Erster ran. Sehr nervös und unentschlossen begann er seien ersten Kampf. Wurde dann aber immer besser und verlor nur knapp nach Punkten. In seinen anderen Kämpfen setzte er gute Atemis und konnte so Punkten und erreichte in seiner Gewichtsklasse einen guten 4.Platz! Dann war Max an der Reihe Leider mussten Max in einer anderen Altersklasse ran, da es in seiner Alter-/Gewichtsklasse keine Gegner gab. Hier zeigte sich, dass es gut ist, dass es diese Klassen gibt. Sein 1.Gegner war 3 Jahre älter. Trotz gutem Anfang verlor er seinen Kampf. Seine anderen Kämpfe waren von vielen Atemis geprägt. Auch er konnte Punkten und so den 3.Platz erringen! Leon hatte in seiner Gruppe schwere Gegner. Trotzdem konnte er im Bereich Würfe und Boden Punkte einfahren. Leider wurde er im finalen Kampf ausgekonnter und zog sich eine Verletzung zu, die ihn zur Aufgabe zwang. Aber es sprang der 2.Platz heraus. Den Hammer lies Amélie fliegen. Sie wurde zur Überraschung aller in ihrer Alters-und Gewichtsklasse ungeschlagen Regionaleinzelmeisterin. Irre! Sie schickte mehrfach ihre Gegnerinnen auf die Matte. Auch Kea, die leider mit Amélie in einer Gruppe kämpfen musste, zog gegen Amélie den Kürzeren, konnte sich aber den 3.Platz erkämpfen. So standen zwei Helmstedter auf dem Treppchen. Auch Annika hatte das Pech, das es keine Gegnerin ihre Altersklasse gab. So musste sie in der U18 ran. Trotz des Altersunterschieds legte sie los wie die Feuerwehr. Die Gegnerin im Kampf um 2.Platz war keine Geringere als die amtierende Norddeutsche Vizemeisterin.
v.l.n.r. Amélie Conring, Annika Jostschulte, Niklas Bartninkat, Max Schmelzer, Hanah Drexler, Leon Schrader, Kea Schrenke

Hier zeigte sich Annika bestens vorbereitet und brachte die 2 Jahre ältere Meisterin in einem famosen Kampf an den Rand einer Niederlage. Es fehlten nur 5 Sekunden und Annika hätte die Matte als Siegerin verlassen. So blieb ihr ein guter 3.Platz! Hanna zeigte auch eine sehr gute Leistung in der U18. Kurz vor Kampfende führte sie. Doch durch einen Treffer, der eine Sekunde nach Ablauf der Zeit einschlug aber noch gewerte! t wurde, musste sie in die 2 Minuten Verlängerung. Hier ging ihr kurz vor Schluss die Puste aus und verlor unglücklich ihren Finalkampf, aber immerhin 2.Platz! Durch diese Platzierungen haben sich alle Wettkämpfer für die Landeseinzelmeisterschaften am 22. März in Westercelle qualifiziert. Ich hoffe, dass wir bis dahin noch etwas zulegen können und für die eine oder andere Überraschung sorgen.
Wer zur Unterstützung unserer Wettkämpfer mit möchte, der melde sich bei mir oder bei Sensei Dirk!

Fotogalerie öffnen ...


Gruß
Andreas

Training

Kinder (6 - 12)

Dienstag und Donnerstag
17.15 Uhr - 18.45 Uhr

Jugendliche und Erwachsene (ab 13)

Dienstag und Donnerstag
19.00 Uhr - 20.30 Uhr

 
 
Goshin-Dojo Ju-Jutsu in Helmstedt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.